Radnetzplaner Mecklenburg-Vorpommern

Markgrafenheide - Barrierefreundlicher Strandaufgang 19

Rostock
Website:

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Feinkörniger weißer Sandstrand, Flachwasser im Uferbereich und barrierefreundliche Strandaufgänge finden mobilitätseingeschränkte Gäste im Seebad Markgrafenheide. Die Nutzung der Strände ist kostenfrei.

mgh_strandaufgang-19_img_2263 -

mgh_strandaufgang-19_img_2263 -

Der Strände von Hohe Düne und Markgrafenheide schließen sich direkt von der Ostmole und dem Yachthafen Hohe Düne nach Osten in Richtung Graal-Müritz an. Feinkörniger weißer Sandstrand mit wenig Steinen und einer Breite von bis zu 80 m Breite sowie vorwiegendem Flachwasser im Uferbereich bieten ideale Bedingungen zum Sonnenbaden. Die Nutzung des Strandes ist in den Rostocker Seebädern kostenfrei.

Im Seebad Markgrafenheide kann der barrierefreundliche Strandaufgang 19 beim Parkplatz Stubbenwiese von Mai bis Oktober genutzt werden. Mit einer Länge von 90 Metern und einer Breite von 1,20 Metern wird nicht nur Rollstuhlfahrern, sondern auch Gästen mit Rollatoren oder Familien mit Kinderwagen ein bequemer Zugang zum Ostseestrand ermöglicht. Der Weg reicht bis zur Mitte des Strandes, wo Rollstühle und Rollatoren am Ende des Weges auf einer Fläche gut stehen können. Darüber hinaus wurden auf dem barrierefreundlichen Zugang vier Ausweich- und Ruhestationen geschaffen, die Pausen oder ein Ausweichen beim Befahren des Aufganges ermöglichen. Von Behindertenparkplätzen kann der Strand direkt erreicht werden. Auch dürfen offizielle Assistenzhunde an diesem Strand mitgeführt werden.

Der barrierefreier Strandaufgang 19 in Markgrafenheide hat folgendes zu bieten:

Erreichbarkeit/Anreise

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »