Radnetzplaner Mecklenburg-Vorpommern

WERKRAUM Jülchendorf

Adresse

Hauptstraße 8
19412 Jülchendorf
E-Mail: apreusz@web.de
Website:

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Ausstellungsszenarium mit konkreter und informeller Landschaftsmalerei sowie Verkostung von Biowein. Eine Hommage an Jülchendorf und den Mythos von Pan und Apollo. Mehr Aktionen im Web

Zwischen Borke und Kern (Ausschnitt), Malerei informell, 2012  Format 50x50 cm -

Zwischen Borke und Kern (Ausschnitt), Malerei informell, 2012 Format 50x50 cm -

"Was weiß der Fisch vom Wasser, in dem er sein Leben lang herumschwimmt?" Albert Einstein,1936

Was weiß der Mensch von der Natur, die so rauschhaft Besungene, die immergrüne mit ihren Hügeln, der unberührten natürlichen Schönheit, ihren einsamen Stränden, mit all ihren Farben und Düften. Das Apollinisch-Dionysische der informellen Landschaftsmalerei beschreibt Ordnung und Form der Natur sowie die Rauschhaftigkeit eines alle Formen sprengenden Schöpfungsdrang; das ist "Kunstgenuss", das ist "Weinkultur", das ist das unbekannte Land 'zwischen Borke und Kern', zwischen äußerem und innerem Erlebnis, wohin nur die Kunst den Zugang weiß. Die Landschaftserfahrung junger Mecklenburger Künstler schafft einen Zugang zu diesem außerordentlichen Moment des Naturerlebnis und öffnet neue Sichtweisen.

Der Ort der Veranstaltung ‚WERKRAUM Jülchendorf’ ist eine ehemalige Büdnerei mit Schankgenehmigung und liegt ca. 30 km östlich von Schwerin im NSG Jülchendorfer Trockenhänge im Naturpark Sternberger Seenland. Mit seiner einmaligen Lage ist Jülchendorf ein Nabel der Welt und der Ort, wo Mythen wahr werden. Die Veranstaltung ist eine Hommage á Jülchendorf, zeigt Bilder aus dieser Landschaft und geht genusskritisch auf das Wesentliche zu, auf die Kunst und die Natur.

Genre: Bildende Kunst, Galerie / Museum, Mitglied im Künstlerbund M-V e.V. im BBK

Öffnungszeiten

Januar-Dezember: Die aktuellen Veranstaltungstermine des Jahres finden Sie auf unserer WEB-Seite.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »