Radnetzplaner Mecklenburg-Vorpommern

Sühnestein Schaprode

Adresse

18569 Schaprode

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Am Ortsausgang von Schaprode steht der sagenumwobene Sühnestein aus längs vergangenen Zeiten.

Das 2,40 m hohe Sühnekreuz befindet sich an der Hauptstraße am nördlichen Ortsausgang in Schaprode. Der obere Teil der Steinplatte ist kreisförmig ausgearbeitet, an diesem wiederum sind zwei weitere kleine Kreisformen („Ohren“) angebracht. Auf dem Stein sind ein beidseitiges Kruzifix, ein Wappen und Buchstaben, die heute nicht mehr zu entziffern sind, zu erkennen. Diverse Sagen ranken sich um dieses alte verwitterte Monument. Sie alle kommen auf die Familie von Platen zurück. Berichtet wird von zwei Mönchen, aber auch von zwei Studenten aus der Familie von Platen, die hier im Duell gefallen sein sollen. Ebenfalls wird der Tod eines Bischofs im Zusammenhang mit der Mordwange immer wieder erwähnt. Ein Stettiner Forscher wiederum weiß zu berichten, dass hier am 15. Juli 1368 der Ritter Reynwart von Platen und seine Söhne erschlagen worden sind.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »