Radnetzplaner Mecklenburg-Vorpommern

Naturparkausstellung zum Naturpark "Feldberger Seenlandschaft" im Haus des Gastes

Adresse

Strelitzer Straße 42
17258 Feldberg
Telefon: +490398312700
Telefax: +4903983127027
Website:

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Im südöstlichen Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte zwischen den Städten Fürstenberg, Woldegk und Neustrelitz befindet sich der 36.000 Hektar große Naturpark Feldberger Seenlandschaft. Neben zahlreichen Seen und Kesselmooren sind hier mit etwas Glück See- und Fischadler oder Biber zu bewundern.

Die Ausstellung zum Naturpark befindet sich im Haus des Gastes - Die Ausstellung zum Naturpark befindet sich im Haus des Gastes

Die Ausstellung zum Naturpark befindet sich im Haus des Gastes - Die Ausstellung zum Naturpark befindet sich im Haus des Gastes

Einzigartig im Naturpark "Feldberger Seenlandschaft" ist der älteste deutsche Buchenwald - die "Heiligen Hallen". Er erhielt seinen Namen von den hohen Stämmen, die an gotische Kirchbauten erinnern. Landschaftlich wurde der Naturpark durch die letzte Eiszeit geprägt. Zusammen mit dem brandenburgischen Naturpark "Uckermärkische Seen" bildet er eine Einheit. Hier findet sich die komplette Abfolge einer glazialen Serie - angefangen bei Grundmoräne und Endmoräne bis hin zu Sander und Urstromtal. Letzteres bildet heute das Flusssystem der Havel.

Neben See- und Fischadler kommt hier auch der seltene Schreiadler (Pommernadler) vor. Seinen Lebensraum hat dort ebenfalls der häufig vorkommende Fischotter. Er ist das Wappentier des Parks und sein Vorkommen gilt als Indiz für eine intakte Natur und saubere Gewässer. Bekannt ist der eiszeitlich geprägte Naturpark mit vielen Seen zudem durch den Dichter Hans Fallada, der in Carwitz lebte und arbeitete.

Öffnungszeiten der Touristinformation und der Ausstellung:

Oktober – März

April – September

Juli, August

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »