Radnetzplaner Mecklenburg-Vorpommern

Krampas - Großsteingrab bei Sassnitz

Adresse

18546 Sassnitz

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Das Großsteingrab "Krampas" ist ein Megalithgrab in der Umgebung von Sassnitz.

GSG Krampas, Saßnitz - die schneebedeckten Steine des Megalithgrabs

GSG Krampas, Saßnitz - die schneebedeckten Steine des Megalithgrabs "Krampas"

Das jungsteinzeitliche Megalithgrab „Krampas“ liegt in einem Hügel, der noch einen Durchmesser von ca. 16 m aufweist. Erhalten ist die ca. 4,5 x 1,9 m große Grabkammer mit jeweils 4 Seitensteinen und einem Tragstein an der Stirnseite. Bis auf einen gesprengten Deckstein an der Nordwestseite des Grabes fehlen die übrigen Decksteine. Ab dem 18. Jahrhundert fielen zahlreiche Hünengräber auf Rügen der Raubgräberei zum Opfer. Besonders seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zogen Steinschlägerkolonnen über Rügen hinweg, die die Steine der Großsteingräber in transportable Quader teilten. Verwendet wurden die Findlinge so vor allem im Straßen- und Hausbau.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »