Radnetzplaner Mecklenburg-Vorpommern

Fiek'n Brunnen Hagenow

Adresse

Lange Straße 28
19230 Hagenow
Telefon: +4938836230
Telefax: +493883721087
E-Mail: info@hagenow.de
Website:

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

"Ham'se schon gehört...?", raunt Fru Püttelkow verschwörerisch dem bronzenen Fiek'n (Sophiechen) auf dem Vorplatz des Rathauses zu. Die Figurengruppe um den Brunnen stellt eine typische Szene des täglichen Lebens in der Landstadt Hagenow dar und verewigt zugleich zwei urig, schrullige Charaktere der mecklenburgischen Folklore.

Fiek'n Brunnen Hagenow 2 - Die Szene zeigt Fru Püttelkow bei ihrer Lieblingsbeschäftigung.

Fiek'n Brunnen Hagenow 2 - Die Szene zeigt Fru Püttelkow bei ihrer Lieblingsbeschäftigung.

Bis 1809 stand gegenüber dem Rathaus der zentrale Brunnen der Stadt Hagenow. Seit der Renovierung des Platzes im Jahre 2007 befindet sich an dieser Stelle der so genannte Fiek'n Brunnen.

Zu sehen sind drei lebensgroße Bronzefiguren und ein Trinkbrunnen aus Sandstein. Die Figuren wurden vom Künstler Bernd Streiter geschaffen. Sie stellen die in und um Hagenow bekannten Figuren Fru Püttelkow und Fiek'n - plattdeutsch für Sophie - dar, die von einem Schusterjungen beim Austausch von Klatsch und Tratsch belauscht werden.

Die in Bronze festgehaltene Szene entspringt dem plattdeutschen Volkslied "Fru Püttelkow ut Hagenow" der Gruppe "De Plattfööt" aus dem Jahre 1982. Das Lied handelt von der fiktiven Hagenower Ladenbesitzerin Frau Püttelkow, die dank ihrer beruflichen Tätigkeit immer weiß, was gerade so in Hagenow gemunkelt wird und somit die bestinformierte Person der Stadt ist. "Fru Püttelkow" wurde schnell zu einer mecklenburgischen Kultfigur.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »